Aufbruch in die Low-Season: weiterer Ausbau in Bang Niang, neue Polizeistation und: die Strandbuden bleiben

Die stetige Entwicklung Bang-Niangs hin zu einem vollfunktionsfähigen zweiten Ortszentrum in Khao Lak ist weiterhin in vollem Gange.

In den letzten Monaten wurden rund um den 813 Memorial Park neue, architektonisch modern aber zurückhaltende, Town-Houses errichtet. Die verbleibenden Baulücken werden nun nach und nach geschlossen. Momentan befinden sich noch vier weitere Town-House Komplexe in der Rohbauphase.

Bang Niang Brückenarbeiten Mai 2015

Bang Niang Brückenarbeiten Mai 2015

die neue Khaolak Police Station

die neue Khaolak Police Station

Noch haben nicht alle fertigen Einheiten einen Betreiber gefunden und daher fehlt nun erstmal ein bisschen “Leben” zwischen all diesen neuen Häusern – aber die zentrale Lage direkt am Markt wird für nächste Saison sicherlich neue Geschäfte anziehen.

Die alte Brücke in Bang-Niang ist nun, da die meisten Touristen weg sind, fällig für den Neubau. Die neue Brücke wird hoffentlich auch genug Platz für Fußgänger bieten, da diese Stelle ein gefährliches Nadelöhr für Autoverkehr, Mopeds und Fußgänger ist und in der Vergangenheit oft zu stockendem Verkehr führte.

Direkt hinter dem 813 Memorial Park, links neben dem Tsunami Boot, befindet sich die brandneue Polizeistation von Khao Lak – sie wurde erst vor wenigen Wochen in Betrieb genommen. Es gibt nun also eine zentrale Anlaufstelle für alle Polizeiangelegenheiten in Khao Lak selbst, denn das alte Hauptquartier lag in Khuek Khak, 6 Km nördlich von Bang Niang.Mit der neues Station ging wohl auch eine Aufstockung des Personals einher, was an Markttagen wirklich zu begrüßen ist.

Auch neu seit Mitte der letzten Hochsaison ist eine Ampelanlage and der T-Kreuzung der Hauptstrasse zur Bang Niang Beach Road – was seit Jahren überfällig war. Die Anzahl an Unfällen an dieser Kreuzung hat sich seither merklich verbessert. Bevor die Ampeln in Betrieb genommen wurden, gab es dort im Schnitt mindestens einen schweren Unfall pro Woche bei denen Touristen involviert waren.

Die neuen Strandbuden bleiben

Anders als in den Touristenhochburgen Phuket und Samui hat in Khao Lak das Thema Strandbuden kaum eine Bedeutung mehr. Kurz nach der vom Militär angeordneten Räumung fanden sich vielerorts legale Wege um kleine Restaurants und Strandbars, hier und da auch noch vor der berüchtigten Baumlinie, zu öffnen. Diesen neuen Strandbuden fehlte in der letzten Saison etwas der Charme und die Authentizität, da sie eben schnell und eilig wieder neu gebaut werden mussten. Diese Low-Season wird da aber bestimmt etwas abhelfen und Patina und neues Treibholz anschwemmen. Das beliebte “Friends Restaurant” als auch das “Aroi” ganz am Ende des Strandes sind weiterhin offen, die in der Vergangenheit sehr beliebte Thai Bar daneben bleibt leider weg. Hiermit ist die Nische der athentisch-relaxten Thai-Strandbar mit guter Musik, Charme und Stammklientel in ganz Khao Lak weiterhin unbesetzt.

Beach Bar Bang Niang Mai 2015

Beach Bar Bang Niang Mai 2015

Posted in: