Aussergewöhnlich regnerische Nebensaison 2016

Obwohl die Nebensaison (Juni – Oktober) bezeichnenderweise “Regenzeit” genannt wird, hat sich dieser Sommer überdurchschnittlich regenreich gezeigt. Auch Stürme, welche sich normalerweise auf Juni und Juli beschränken, haben bis in den August hinein ihr Unwesen getrieben. Besonders der August, normalerweise eine willkommene sonnige Pause im dauerverregneten Sommer, war dieses Jahr fast vollständig bewölkt und regnerisch. Dies ist besonders hervorzuheben, da im August ja viele die Sommerferien und die günstigen Preise der Nebensaison für einen Abstecher nach Khao Lak nutzen und dann oft auch passables Wetter vorfanden.

Unser Wetterbericht vom 23. Mai ist also weiterhin uneingeschränkt gültig – davon abgesehen, dass es mittendrin immer mal wieder zwei, drei sonnige Tage gab. Normalerweise setzt die Regensaison im September zum Höhepunkt mit häufigem Starkregen und auch steigenden Windgeschwindigkeiten an, bevor sich die Lage dann mitte Oktober wieder beruhigt. Die Chancen auf sinkende Regenmengen und durchweg sonnige Tage stehen also vorerst schlecht. Wir bekommen ja viele Fragen, wie genau sich denn die Regenzeit äussert und ob es ratsam ist Khao Lak in den Sommermonaten zu besuchen – diese Regenzeit beweist nun einmal mehr die definitive Antwort auf diese Frage: Es ist im vorhinein nicht einzuschätzen, wie genau das Wetter in bestimmten Wochen der Regenzeit sein wird!
Auch die Strände wurden überdurchschnittlich in Mitleidenschaft gezogen, was sich in Nang-Thong und vor allem in Bang-Niang durch besonders hohe Erosion zeigt. Hier werdxen wohl im Oktober dann umfassende Strandwiederherstellungsmaßnahmen nötig sein, um den Gästen der kommenden Saison zumindest einen Teil der altbekannten Strände zur Verfügung zu stellen.

Auch wenn man oft im Internet, von Leuten die Glück hatten, liest dass es “in der Regenzeit gar nicht so schlimm ist, und es jeden Tag Sonne gab”. Zeigt der Wetterverlauf diesen August – welcher ja unsere generelle Einschätzung, dass es im August ganz angenehm sein kann, komplett zuwiderläuft – dass das Wetter in der Nebensaison sehr unberechenbar ist und natürlich auch den weltweiten Klimaschwankungen ausgeliefert ist.

Wir erwarten nun in ca sechs Wochen die Ankunft des Nordost-Monuns und damit sechs Monate Schönwetter-Zeit – wir hoffen dass die nächste Wetterperiode dann genauso stabil schönes Wetter bringt, wie diese Regenzeit ..nun eben stabilen Regen brachte und halten sie mit unseren kommenden Wetterberichten auf dem Laufenden.

Posted in: